en de
header-akt_16header-akt_17header-akt_20header-akt_21header-akt_22header-akt_24header-akt_30header-akt_35

Gelungenes Comeback nach Verletzungspause

300 Watt über drei Stunden. Der Tag heute war echt sportlich. Nach hartem Kampf und viel Gespringe ist es mir nach etwa 60 Kilometern gelungen, mich mit einer Gruppe auf und davon zu machen. Leider wurden wir nicht weiter als maximal eine Minute weggelassen. Aber ich wollte mich einfach mal belasten und testen. Außerdem: man weiß ja nie. Manchmal kommt man ja doch durch. Immerhin wurde ich als kämpferischster Fahrer des Tages geehrt. Das ist doch ein schöner kleiner Motivationsschub nach der Pause.

So langsam komme ich auch wieder in den Rennmodus. Auf den ersten beiden Etappen war ich noch etwas verhalten. Der Sturz hat noch nachgewirkt. Aber ich fühle mich jetzt wieder wohl im Rennsattel.

Ich hoffe, ich kann meinen Wattmesser in den nächsten Tagen noch einmal ordentlich fordern. Vor allem freue ich mich auf das Mannschaftszeitfahren am Donnerstag. Bis dahin.

BärenherzAlbert-Schweitzer-KinderdorfTeamStore
Team Katusha Alpecin Sidi RoadID Cellagon SanitasVital Vertical